Obstbaumverpflanzung 2014

53 Apfelbäume auf Reisen

Die Firma Kastner und der Ökokreis bringen Apfelbäume vor dem Baustart der Umfahrung in Sicherheit.

Sie werden jetzt zum YouTube Video weitergeleitet: http://www.oekokreis.org/index.php?id=188 

(meinbezirk.at)

STIFT ZWETTL

53 etwa 20 Jahre alte Apfelbäume wurden von 28. bis 30. Oktober 2014 von der Sauberg-Allee in den wenige hundert Meter entfernten, eigens dafür geschaffenen, Kastner-Wald nahe Stift Zwettl verpflanzt. Hintergrund ist der nahende Baubeginn der Zwettler Umfahrung. Das Straßengroßprojekt hätte 53 Apfelbäume, welche vom Ökokreis vor rund 20 Jahren gepflanzt wurden, zunichte gemacht.
Christof Kastner erklärte in seine Ansprache, dass der Apfel das Symbol, welches sich auch in der neuen Fassade wiederfindet, der Firma sei. Okokreis-Präsident Ewald Altenhofer hat gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Ökokreises, Ute Blaich und eben Christof Kastner, geschäftsführender Gesellschafter der Firmengruppe Kastner, die Übersiedelung der Bäume organisiert und ermöglicht.

400 Apfelsorten im Waldviertel

Ute Blaich bestätigte im Rahmen der Pressekonferenz vor Ort, dass es zwar riskant sei, die Bäume umzusetzen, diese aber nun die besten Voraussetzungen für ein Weiterleben vorfinden würden. Der Ökokreis Waldviertel hat im Waldviertel bereits rund 400 Apfelsorten gefunden. "Es werden hier aber nicht nur die Sorten, sondern auch die Bäume, welche jetzt nach 20 Jahren in Vollernte stehen, erhalten", freute sich Ute Blaich.